Chief Data Officer: Berufsbild, Aufgaben & Gehalt

Chief Data OfficerDer Chief Data Officer – kurz auch CDO genannt – ist in einem Unternehmen als Teil des C-Level-Managements der Hauptverantwortliche für den Umgang mit Daten. Was der Chief Data Officer können muss, welche Aufgaben er in einem Unternehmen erledigt und wie hoch sein Gehalt ausfallen kann – all das erfahren Sie in diesem Beitrag.

Chief Data Officer: Kurzübersicht & Key Facts

Zunächst haben wir die wichtigsten Informationen über das Jobprofil des CDO (Chief Data Officer) zusammengefasst und anschließend erhalten Sie einen gesamten Überblick.

Was ist ein CDO und was macht er?

Der Chief Data Officer ist der primäre Verantwortliche für das Datenmanagement in einem Unternehmen. Seine Hauptaufgabe liegt darin, die Datenstrategie des Unternehmens zu definieren und zu implementieren. Dazu gehören die Planung, Beschaffung, Organisation, Integration, Verwahrung und Entsorgung von Daten.

Wie viel verdient man als Chief Data Officer?

Der Chief Data Officer verdient im Schnitt zwischen 120.000 und 160.000 € brutto pro Jahr. Das Gehalt ist abhängig von Standort, Branche und Unternehmensgröße.

CDO Kurzüberblick

Die Aufgaben eines Chief Data Officer

Der Chief Data Officer verantwortet sich in erster Linie  die Datenstrategie im Unternehmen gemeinsam mit seinem Team zu operationalisieren und die Weiterentwicklung der Datenkultur voranzutreiben. Er sucht gemeinsam mit seinem Team nach Lösungen, wie die Daten in einem Unternehmen bestmöglich gewonnen bzw. gesammelt, strukturiert, kombiniert, aufbewahrt und vernichtet werden können. Zu den Hauptaufgaben gehören deshalb folgende Dinge:

Change-Prozesse und Kulturwandel vorantreiben

Daten sind inzwischen ein wichtiger Vermögensanteil in einem Unternehmen. Ist man als Unternehmen im Besitz von Kundendaten, können diese dank gutem Management den Kapitalwert weiter steigern und das Unternehmen kann sich gegenüber den Konkurrenten einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Als Datenstratege hat der CDO die Aufgabe, die Transformation seiner Firma zu einem datengestützten Unternehmen voranzutreiben. Dabei übernimmt er Transformations- und Moderationsaufgaben, um eine datengetriebene Denkweise bei verschiedenen Stakeholdern zu etablieren.

Strategie, Planung und Teamführung

Als Hauptverantwortlicher für den Umgang mit Daten im Unternehmen ist er Co-Creator einer nachhaltigen Datenstrategie und entwickelt diese gemeinsam mit der Unternehmensleitung. Es ist seine Aufgabe, die Datenstrategie zu operationalisieren und die Implementierung einer modernen Datenarchitektur sowie -governance sicherzustellen. Konkrete Themengebiete sind die Erstellung, Abstimmung und Implementierung von Konzepten, die Erfassung und Kommunikation von Anforderungen an Services, Tools und Plattformen sowie die Leitung und Weiterentwicklung von Data-Teams.

Der CDO leitet (agile) Teams und leistet einen wichtigen Beitrag zum Aufbau und die Bindung hochqualifizierter und motivierter Mitarbeiter und „Data Worker“ in allen Abteilungen bzw. zur strukturierten Erfassung und Steuerung des Mehrwerts von datenbasierten Projekten und Produkten. Hierbei stellt er den konkreten Mehrwert für IT- und Fachbereiche in den Mittelpunkt seines Handelns.

Ebenso gehört die Organisation der Datenbeschaffung und die dazugehörige Datenanalyse zu den wichtigsten Aufgaben eines CDO. Er schafft gemeinsam mit seinen Teams Infrastrukturen, sucht nach geeigneter Analytik-Software, sucht neue Datenquellen und pflegt die bestehenden.

Zu einer guten Datenplanung gehört die Entwicklung einer Strategie, um die Datenbeschaffung bestmöglich und unternehmensorientiert umzusetzen zu können. Der CDO muss eine gute Basis schaffen, so dass ein Unternehmen langfristig und effizient mit den Daten arbeiten kann. Dazu sucht der CDO ständig nach den geeigneten Lösungen und neuen Technologien.

Beratende Tätigkeit und Ansprechpartner

Der CDO übernimmt beratende Tätigkeiten gegenüber Management-Kollegen und Stakeholdern aus anderen Fachbereichen sowie gegenüber Führungs- und Fachkräften aus dem Data-Bereich. Seine Arbeit ist eng mit dem CIO, CISO, dem CTO und dem Chief Digital Officer verbunden. Er arbeitet aber auch mit anderen Experten aus Big Data zusammen, wie dem Data Analyst, dem Data Engineer oder Data Scientist, um die gemeinsame Datenstrategie und deren Umsetzung abzustimmen.

Verwahrung von Daten und Datensicherung

Da der CDO der Hauptverantwortliche für die Daten in einem Unternehmen ist, muss er sich auch um eine gesetzeskonforme, sichere und datenschutzrechtlich einwandfreie Verwahrung (Data Governance) kümmern. Je größer das Unternehmen, desto größer ist in der Regel die Abteilung „Big Data“ – die Gefahr von Cyber-Angriffen darf nicht vernachlässigt werden.

Um eine nach außen sowie innen sichere Datenverwahrung zu garantieren, arbeitet der CDO auch mit Spezialisten aus anderen Abteilungen, beispielsweise aus IT und Cyber-Security, eng zusammen.  Entsprechend eng ist die Zusammenarbeit mit dem CISO, um die Security-Aspekte entsprechend zu würdigen.

Datenorganisation und Datenintegration

Wenn Daten gewonnen wurden, müssen diese weiterverarbeitet, organisiert und in ein (bestehendes) System integriert werden. Ansonsten lässt sich mit den Daten nicht weiterarbeiten.

Aus diesem Grund gehört auch die Organisation und Integration von Daten zu den Hauptaufgaben des Chief Data Officer. In seinem Alltag beschäftigt er sich dafür mit Tools für Data Analytics, Data Management und Data Science.

Chief Data Officer Aufgaben

Was muss man als Chief Data Officer können? Qualifikationen & Ausbildung

Chief Data Officers werden immer wichtiger für Unternehmen zahlreicher Branchen – deshalb sind auch die Anforderungen an eine solche Position hoch.

Erfahrung & Fachwissen

Wer als Chief Data Officer arbeiten möchte, muss ganz konkrete Hard Skills und Erfahrungen nachweisen. Je nach Branche und Unternehmen variieren die Anforderungen etwas, mit folgendem Fachwissen haben Bewerber aber gute Chancen:

  • 5-10 Jahre Erfahrung in leitender Funktion in den Bereichen Datenmanagement, Analytik oder Betrieb von Datenplattformen
  • Nachgewiesene Erfahrung im Auf- und Ausbau von Datenarchitekturen
  • Erfahrung in der Leitung heterogener Teams (Data Engineers, Data Scientists, Data Analysts etc.)
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten und eine analytische Denkweise
  • Sehr gute konzeptionelle Fähigkeiten und eine strukturierte Arbeitsweise
  • Erfahrung im Umgang mit Stakeholdern mit unterschiedlichem Mindset
  • Begeisterung für innovative Themen sowie die Fähigkeit, Menschen davon zu überzeugen
  • Kenntnisse in den relevanten, modernen Tools und Systemen des Data Engineerings sowie der Data Science (Big Data, Data Warehousing, Visualisierungslösungen)
  • Engagement, ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Teamgeist
  • Sehr gute Kenntnisse in Englisch und ggf. der jeweiligen Landessprache

Je nach Unternehmen benötigt der Chief Data Officer zudem entsprechendes Branchenwissen (z.B. Automotive, E-Commerce oder Logistik). Auch Themenspezifisches Know-How wie in den Abteilungen Marketing, Finanzen, Vertrieb, Forschung & Entwicklung können für den Job eines Chief Data Officer wichtig sein.

Ausbildung

Nicht jeder Chief Data Officer hat in der Vergangenheit denselben Ausbildungsweg zurückgelegt. Vielmehr geht es bei dieser Position um einen guten Mix aus nötiger Erfahrung, Branchenwissen sowie einer fundierten Ausbildung. Üblicherweise wird ein Hochschulstudium im MINT-Bereich (z.B. Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Statistik) oder auch ein wirtschaftswissenschaftliches Studium vorausgesetzt.

CDO Qualifikationen & Ausbildung

Das Gehalt des CDO: Was verdient er?

Das Gehalt des Chief Data Officer hängt in erster Linie von der Unternehmensgröße und dem entsprechenden Verantwortungsbereich ab. Zusätzliche Faktoren sind Erfahrung, Branche sowie der der Unternehmensstandort.

Während in kleineren Firmen das Gehalt etwas niedriger liegt, können Chief Data Officer in Konzernen weit über 300.000 € brutto pro Jahr verdienen. Das Durchschnittsgehalt liegt zwischen 120.000 und 160.000 € brutto pro Jahr.

Chief Data Officer Gehalt

Wie wird man CDO?

Strebt man eine Stelle als Chief Data Officer an, dann ist ein passendes Studium eine erste Grundlage für das Erreichen dieser Position. Wichtiger ist jedoch eine mehrjährige, erfolgreiche Vorerfahrung in dem jeweils relevanten Umfeld sowie entsprechende Führungserfahrung. Der Job kann sowohl durch Beförderung innerhalb eines Unternehmens erreicht werden als auch durch ein Bewerbung auf eine vakante Position außerhalb des eigenen Unternehmens.

Ihr Headhunter für den Chief Data Officer

Sie sind auf der Suche nach einer geeigneten Person für die Stelle des Chief Data Officer? Dann sind Sie bei uns richtig – wir sind Ihr kompetenter Berater in Sachen Headhunting für IT-Führungskräfte. Auch als Headhunter für Data Science haben wir bereits jahrelange und erfolgreiche Erfahrung in der Suche nach geeigneten Personen für diese Stelle. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach einem kompetenten Chief Data Officer.

Bildquellen: © NicoElNino – stock.adobe.com
Grafiken: Die Infografiken dürfen gerne verwendet und geteilt werden. Bitte nennen Sie als Quelle diesen Beitrag oder techminds.de

Florenz Klasen | TechMinds Personalberatung Team

AUTOR DES BEITRAGS

Florenz Klasen

Der gebürtige Hamburger, Florenz Klasen, studierte Wirtschaftsingenieurwesen in Hamburg und Birmingham. Zunächst arbeitete Herr Klasen im internationalen Tech-Konzern NXP und als IT-Unternehmer in einem App-Startup, wo er Teams zum Erfolg führte.

Herr Klasen ist bei TechMinds seit 2018 Ihr primärer Ansprechpartner für Ihre Personalsuche, ob Personalvermittlung von Führungskräften für IT & Tech oder die Fachkräftevermittlung. TechMinds ist die Tech & IT Personalvermittlung und spezialisierter Tech & IT Headhunter mit Boutique-Charakter.

TechMinds-Logo-IT-Personalberatung,-Logo-+-Subline

Wir unterstützen unsere Kunden dabei, Wachstum und Effizienz zu steigern. Schneller, besser und nachhaltiger als irgendjemand anderes. Wir tun dies, indem wir sie mit hochqualifizierten Führungskräften und Professionals zusammenführen.

MENÜ

KANDIDATEN-APP

Selfster-App für Kandidaten

STANDORTE

HAUPTSITZ HAMBURG
Neuer Wall 59
20354 Hamburg
+49 40 228595-570

BÜRO MÜNCHEN
Rosenstraße 7
80331 München
+49 89 215367-160

BEWERTUNGEN

Google Bewertung
4.9
Basierend auf 36 Rezensionen
siegel wirtschaftswoche