CIO (Chief Information Officer): Aufgaben, Qualifikationen, Gehalt

CIOEin Chief Information Officer (CIO) gehört zur obersten Führungsebene, dem C-Level eines Unternehmens und ist meist in größeren Organisationen anzutreffen. Er ist für die Leitung von strategischen und operativen Aufgaben der unternehmensinternen Informationstechnik (IT) und Softwaresysteme zuständig. Erfahren Sie im folgenden Beitrag alles Wissenswerte über Aufgaben, Qualifikationen und Gehalt eines CIO.

Chief Information Officer (CIO) – Bedeutung & Key Facts

Im Folgenden erhalten Sie einen ersten Überblick über die Definition des CIO und dem Berufsbild.

Was ist ein CIO?

Die Abkürzung CIO steht für Chief Information Officer. Als oberster IT-Verantwortlicher eines Unternehmens obliegt ihm die Planung, der Betrieb und die Weiterentwicklung der IT-Systeme und Prozesse innerhalb einer Organisation. Zudem realisiert er mit seinem Know-how neue (zukunftsbezogene) Gesamtstrategien wie zum Beispiel eine Cloud-Transformation.

Was macht ein CIO?

Die Aufgaben eines CIO sind breit gefächert. Im Großen und Ganzen übernimmt er die operative und strategische Leitung der IT-Infrastruktur für den laufenden Betrieb sowie der dazugehörigen Systeme eines Unternehmens. Zu seinen Aufgaben gehören unter anderem die Sicherstellung eines reibungslosen Betriebs aller IT-relevanten Prozesse, die Entwicklung neuer Lösungsansätze für Geschäftsprozesse/ Software sowie die Leitung des Innovationsmanagements.

Was muss ein CIO können?

Ein CIO benötigt mehrjährige erfolgreiche Praxiserfahrung im IT-Management (Betrieb, Administration, Infrastruktur, Security etc.) sowie mehrjährige Erfahrung in einer leitenden Funktion. In der Regel verfügt er zudem über ein MINT-Studium oder eine entsprechende Berufsausbildung im IT-Bereich.

Ein breites Know-how und Erfahrung im technologischen Bereich in IT-Infrastruktur (On-Premises/Cloud), Data Analytics, Programmiersprachen, IT-Systeme, Netzwerke, IT-Security etc. wird vorausgesetzt. Zudem benötigt er Praxis in strategischer Planung und Projektmanagement.

Wie viel verdient ein CIO?

Abhängig von Faktoren wie Branche, Unternehmensgröße, -Standort und Berufserfahrung können Durchschnittsgehälter von rund 125.000.- Euro brutto im Jahr verdient werden. Spitzengehälter liegen bei 230.000 Euro.

Kürzüberblick CIO

CIO vs. CTO vs. Head of IT: Was sind die Unterschiede?

Anhand der Aufgaben lässt sich erkennen, dass die drei Berufe sich sehr ähnlich sind. Folgende Unterschiede gibt es:

  • Der Chief Information Officer (CIO) ist für die strategische und operative Führung der internen IT und das interne (strategische) IT-Management verantwortlich.
  • Ein Chief Technology Officer (CTO) ist für die Erbringung von IT-Leistungen/Tech-Produkten für externe Kunden verantwortlich. Dazu gehören beispielsweise Produktentwicklungen.
  • Der Head of IT / Leiter IT übernimmt in kleineren Organisationen ohne C-Level-Funktion in diesem Bereich die Rolle des CIO. In größeren Organisationen mit eigenem CIO hingegen regelt er die IT-Infrastruktur eines Unternehmens (inklusive Prozessoptimierung, Budget und Qualitätssicherung).
Unterschied CIO und CT0

Was macht ein Chief Information Officer? Aufgaben eines CIO

Ein CIO verantwortet und gewährleistet den reibungslosen IT-Betrieb sowie dessen Weiterentwicklung. Im deutschen Sprachraum ist ein CIO auch unter den Bezeichnungen IT-Manager, Head of IT, Bereichsleiter IT oder Leiter IT bekannt. Er trägt Verantwortung für Kontrolle, Überwachung und Steuerung von Funktionen, Aktivitäten und Ressourcen der IT-Infrastruktur des Unternehmens.

Die Aufgaben des CIO sind breit gefächert. Für folgende Bereiche ist der CIO insbesondere verantwortlich:

  • Für die gesamte Planung der IT (Business and IT-Vision)
  • Für die Technologieauswahl in Kooperation mit dem CTO (Design of IT-Architecture)
  • Für den Betrieb (Delivery of IT-Services)

Angesichts der zuvor erwähnten Bereiche können die Hauptaufgaben des CIOs in drei Aufgabengebiete geteilt werden:

Operative Aufgaben des CIOs:

Zu den operativen Basisaufgaben eines CIOs gehören:

  • Die Sicherstellung eines reibungslosen Betriebs aller IT-relevanten Prozesse und die Betreuung der IT-Infrastruktur
  • Die Überwachung der im Unternehmen eingesetzten Hard- und Software mittels Controlling und Monitoring
  • Die Bereitstellung zuverlässiger und sicherer IT-Systeme in Hinsicht auf Qualität, Service und Verfügbarkeit
  • Die Steuerung der externen Dienstleister (Vendor-Management)
  • Die Sicherstellung der erfolgreichen Durchführung von IT-Projekten
  • Die Fehlerbehebung bei auftretenden Problemen
  • Personalführung und Abstimmung mit seinen Teams

Strategische Aufgaben des CIOs

Für die langfristige Planung von IT-Strategien gehören folgenden strategische Aufgaben zum Beruf des CIOs:

  • Das Festlegen von Zielen, Budgets und Strategien für die IT-Abteilung
  • Die Entwicklung neuer Lösungsansätze für Geschäftsprozesse und Software
  • Die Koordination mit Fachabteilungen, C-Level-Kollegen und der Geschäftsleitung (CEO)
  • Personalplanung, Recruiting und Personalentwicklung

Innovationsmanagement

Zusätzlich leitet der CIO das Innovationsmanagement, um Verbesserungspotenziale für das Unternehmen auszuschöpfen. Dazu gehören:

  • Die Entwicklung und Anpassung von (zukünftigen) IT-Strategien & IT-Innovationen für die Wertsteigerung des Unternehmens: Stichwort IKT (Informations- und Kommunikationstechnik)
  • Die Beobachtung von potenziell relevanten technischen Innovationen (Markttrends) und die Einführung dieser zum richtigen Zeitpunkt
  • Analyse der Kosten, Werte und Risiken der IT, um das Management beraten und Aktionen vorschlagen zu können

Zusammengefasst besteht das Ziel des CIO darin:

  • Die Effizienz interner IT-Prozesse und -Systeme zu verbessern
  • Die effektive IT-Kommunikation sicherzustellen
  • Durch optimale IT-Prozesse zur Wertmaximierung des Unternehmens beitragen
Aufgaben CIO

Anforderungen an einen CIO: Ausbildung & Qualifikationen

Um als CIO in einem Unternehmen arbeiten zu können, bildet in der Regel ein Abschluss im Bereich MINT oder eine IT-Ausbildung die Grundlage. Dazu gehören langjährige Berufserfahrung im IT-Management und fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Um als CIO aufsteigen zu können, braucht es Leitungserfahrung (als IT-Manger, IT-Architekt etc.)

Folgende Qualifikationen sind für den Beruf des CIOs notwendig:

  • 5-jährige Berufserfahrung in einer Leitungsposition
  • Breites Know-how und Erfahrung im technologischen Bereich: Data Analytics, Programmiersprachen (Java, PHP etc.), IT-Systeme, SaaS, Netzwerke, IT-Security etc.
  • Kompetenz in agilen Methoden der Softwareentwicklung
  • Konzeptionelle Fähigkeiten und eine analytische sowie strukturierte Arbeitsweise
  • Fundiertes Verständnis der Datenanalyse, Budgetierung und Geschäftsoperationen
  • Praxis in strategischer Planung, Projektmanagement und Change Management
  • Gutes Kommunikationsgeschick und zwischenmenschliche Fähigkeiten
  • Hohes Interesse an neuen technischen Trends und Entwicklungen
  • Ausgeprägte Innovations- und Einsatzbereitschaft
Anforderungen CIO

CIO: Gehalt

Das Gehalt eines CIO hängt stark von den Faktoren Unternehmensgröße, -branche, -ort und Berufserfahrung ab.

Das Durchschnittsgehalt liegt bei rund 125.000 Euro brutto im Jahr. Spitzengehälter liegen bei 230.000. Euro p.a. 

Gehalt eines Chief Information Officers

Wie wird man CIO?

Um als CIO in einem Unternehmen arbeiten zu können, muss man eine leitende IT-Position innehaben und in dieser langjährige Erfahrung vorweisen. Um die operative und strategische Leitung der IT zu übernehmen, benötigt es eine starke Führungspersönlichkeit und Innovationsbereitschaft.

Ihr Headhunter für CIO

Als Headhunter für C-Level & Executive Search achtet TechMinds auf die fachliche und charakteristische Eignung eines CIOs. Profitieren Sie von unserer Erfahrung als CIO Headhunter und vertrauen Sie auf unsere jahrelange Erfahrung und Expertise im Finden eines geeigneten CIO für Ihr Unternehmen. Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich von unseren Headhunting-Experten individuell beraten.

Bildquellen: © natali_mis – stock.adobe.com
Grafiken: Die Infografiken dürfen gerne verwendet und geteilt werden. Bitte nennen Sie als Quelle diesen Beitrag oder techminds.de

Florenz Klasen | TechMinds Personalberatung Team

AUTOR DES BEITRAGS

Florenz Klasen

Der gebürtige Hamburger, Florenz Klasen, studierte Wirtschaftsingenieurwesen in Hamburg und Birmingham. Zunächst arbeitete Herr Klasen im Projektmanagement des internationalen Tech-Konzerns NXP und als IT-Unternehmer in einem App-Startup, wo er Teams zum Erfolg führte. 

Die TechMinds Personalvermittlung ist aus dieser Leidenschaft entstanden: Großartige Teams für zukunftsweisende Tech & IT Projekte zusammenzuführen. Herr Klasen wird Ihr zentraler Ansprechpartner & Headhunter rund um Ihre Personalsuche sein.

TechMinds-Logo-IT-Personalberatung,-Logo-+-Subline

Wir unterstützen unsere Kunden dabei, Wachstum aund Effizienz zu steigern. Schneller, besser und nachhaltiger als irgendjemand anderes. Wir tun dies, indem wir sie mit hochqualifizierten Führungskräften und Professionals zusammenführen.

MENÜ

KANDIDATEN-APP

Selfster-App für Kandidaten

STANDORTE

HAUPTSITZ HAMBURG
Trostbrücke 1
20457 Hamburg
+49 40 228595-570

BÜRO MÜNCHEN
Schäfflerstr. 4
80333 München
+49 89 215367-160

BEWERTUNGEN

Google Bewertung
4.8
Basierend auf 22 Rezensionen
reviews-techminds-proven-wiwo-2021-200-1