Head of IT (IT-Leiter): Aufgaben, Qualifikationen, Gehalt

Head of ITDer Head of IT oder IT-Leiter bekleidet eine verantwortungsvolle Aufgabe in einem (Tech-)Unternehmen: Er ist (in größeren Organisationen teilweise gemeinsam mit dem CIO) für die gesamte IT-Infrastruktur zuständig. Er sorgt für die laufende Optimierung von bestehenden Prozessen, integriert neue Funktionen in die IT-Infrastruktur und leitet außerdem diverse Projekte. Wissenswertes zu Aufgaben, Gehalt sowie Qualifikationen eines Head of IT und wie Sie selbst in diese Position aufsteigen können, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Was macht ein Head of IT?

Der Head of IT steuert die komplette IT-Infrastruktur eines Unternehmens. Er betreut IT-Systeme und entwickelt Strategien, um bestehende Arbeitsabläufe und Prozesse zu verbessern. Der Head of IT führt überdies neue Funktionen ein, um das Unternehmen immer am aktuellen Stand der Dinge zu halten. Budget, Qualitätssicherung etc. im Bereich IT fallen ebenso in die Aufgabe des hochrangigen Heads.

Was muss ein Head of IT können?

Hervorragende Kenntnisse in der IT sind Grundvoraussetzung für einen Head of IT: Ein Studium oder eine entsprechende Ausbildung im Tech-Bereich werden als selbstverständlich erachtet. Allerdings gibt es im Bereich IT-Infrastruktur auch viele Quereinsteiger, die sich über Berufserfahrung qualifiziert haben. Einschlägige Berufserfahrung in relevanten Positionen der Systemadministration sowie bestenfalls langjährige Erfahrung als Führungspersönlichkeit in der IT sind für die Position des Head of IT ein Muss.

Was verdient ein Head of IT?

Je nach Erfahrungslevel, Unternehmensgröße / Verantwortungsbereich, Standort und Branche können Sie als Head of IT in Deutschland mit einem durchschnittlichen Bruttojahresgehalt von rund 135.000 Euro rechnen. Spitzengehälter zwischen 150.000 und 180.000 sind bei entsprechenden Voraussetzungen ebenfalls möglich.

Kurzüberblick Head of IT

Head of IT vs. CIO: Wo liegt der Unterschied?

Head of IT und CIO beschäftigen sich beide mit der IT-Infrastruktur innerhalb eines Unternehmens. Doch worin liegt genau der Unterschied?

Head of IT und CIO haben ähnliche Verantwortungsbereiche – sie sind beide für IT-bezogene Fragen im Unternehmen verantwortlich. Der feine Unterschied zwischen den beiden:

  • Der CIO ist in größeren Organisationen für die operative und strategische Führung der IT-Infrastruktur in einem Unternehmen zuständig.
  • Der Head of IT übernimmt in kleineren Organisationen die Rolle des CIO. In größeren Organisationen mit eigenem CIO hingegen regelt er die IT-Infrastruktur eines Unternehmens und sorgt für die Optimierung von Prozessen und Arbeitsläufen. Er ist überdies für Aspekte wie Budget und Qualitätssicherung zuständig.

Was macht ein Head of IT? Aufgaben

Der Head of IT ist dafür verantwortlich, dass die IT-bezogenen Abläufe in einem Unternehmen reibungslos funktionieren. Neue Funktionen werden von ihm in die internen Abläufe integriert sowie bestehende Prozesse optimiert. Er entwickelt Strategien, mit denen die IT-Infrastruktur des Unternehmens verbessert werden kann. Der Leiter der IT verantwortet außerdem in der Regel ein eigenes Team, das sich u. a. aus Systemadministratoren, Cloud Engineers, DevOps Engineers und dem IT-Support zusammensetzt.

Das Projektmanagement fällt dabei genauso in den Aufgabenbereich des Head of IT. Das heißt, er ist Projektverantwortlicher und koordiniert als solcher verschiedene Projekte – er ist von Anfang bis Ende für die fachgerechte Durchführung zuständig. Termine, Budget und Qualitätssicherung sind nur drei der Kernaspekte, die der Head of IT als Projektleiter verantwortet.

Zu den technischen Themen, mit denen der Head of IT zu tun hat, zählen u. a.: die Nutzung von Cloud-Umgebungen (z. B. Azure, Google oder AWS), On-Prem-Umgebungen im Rechenzentrum (z. B. Linux oder Microsoft) und sämtliche Kollaborations-Tools für die tägliche Arbeit. Als oberster IT-Professional in einem Unternehmen ist er auch das Bindeglied zwischen IT-Projektabteilungen und externen Dienstleistern.

Aufgaben eines Head of IT

Was muss ein Head of IT können? Ausbildung & Qualifikationen

Als Head of IT sind Sie dafür zuständig, dass IT-bezogene Abläufe und Prozesse stets ohne Probleme funktionieren und die IT-Infrastruktur immer am neuesten Stand ist. Das bringt große Verantwortung mit sich, die nach ausreichend Erfahrung verlangt.

  • Daher sollten Sie, um als Head of IT infrage zu kommen, über ein Studium oder eine entsprechende Ausbildung im Tech-Bereich verfügen – umfassendes Fachwissen aus der IT sind Grundvoraussetzung für eine solch verantwortungsvolle Position.
  • Einschlägige Berufserfahrung – idealerweise sowohl als Systemadministrator als auch als Führungspersönlichkeit im IT-/Tech-Bereich – wird von fast allen Unternehmen von einem Head of IT erwartet. Zu den wichtigsten Soft Skills eines Head of IT zählen: Kommunikations- und Teamfähigkeit, Führungsqualitäten, Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität, Fähigkeit zum detaillierten und präzisen Arbeiten, analytisches Denken.

Mit Zertifikaten können darüber hinaus Zusatzqualifikationen erworben werden, die man als Head of IT für seine tägliche Arbeit benötigt. Das Projektmanagement-Zertifikat PRINCE2 Foundation, Practitioner (Agile) und Professional beispielsweise belegt Skills im erfolgreichen Durchführen von Projekten sowie in der Zeit- und Budgetplanung.

Anforderungen an einen Head of IT

Head of IT – Gehalt

Erfahrungslevel, Unternehmensgröße / Verantwortungsbereich, Standort und Branche sind wichtige Faktoren, die Einfluss auf das Gehalt eines Head of IT haben. Je nach Qualifikation können in dieser verantwortungsvollen Position pro Jahr durchschnittlich 135.000 Euro brutto verdient werden.

Als Einstiegsgehalt sind rund 70.000 Euro brutto nicht unüblich. Bei entsprechender Erfahrung kann ein Head of IT in einem Konzern mit entsprechender Verantwortung aber durchaus zwischen 150.000 und 180.000 Euro im Jahr verdienen.

Head of IT Gehalt

Wie Sie zum Head of IT / IT-Leiter werden

Um sich für die Position eines Head of IT zu qualifizieren, sind einschlägige Berufserfahrung in relevanten Positionen, ein entsprechendes Studium oder eine Ausbildung im Tech-Bereich sowie diverse Soft Skills gefragt. Man kann sich beim aktuellen Arbeitgeber mit den entsprechenden Qualifikationen zum Head of IT hocharbeiten oder sich aber bei einem anderen Unternehmen direkt als Head of IT bewerben. Oftmals werden hochqualifizierte Professionals auch von spezialisierten Headhuntern abgeworben.

Wenn Sie eine neue Herausforderung als Head of IT suchen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir als Führungskräfte-Headhunter gleichen unsere offenen Vakanzen mit Ihrem Profil ab und melden uns, sobald wir eine interessante Stelle anbieten können!

Bildquellen: © Gorodenkoff – stock.adobe.com
Grafiken: Die Infografiken dürfen gerne verwendet und geteilt werden. Bitte nennen Sie als Quelle diesen Beitrag oder techminds.de

Florenz Klasen | TechMinds Personalberatung Team

AUTOR DES BEITRAGS

Florenz Klasen

Der gebürtige Hamburger, Florenz Klasen, studierte Wirtschaftsingenieurwesen in Hamburg und Birmingham. Zunächst arbeitete Herr Klasen im Projektmanagement des internationalen Tech-Konzerns NXP und als IT-Unternehmer in einem App-Startup, wo er Teams zum Erfolg führte. 

Die TechMinds Personalvermittlung ist aus dieser Leidenschaft entstanden: Großartige Teams für zukunftsweisende Tech & IT Projekte zusammenzuführen. Herr Klasen wird Ihr zentraler Ansprechpartner & Headhunter rund um Ihre Personalsuche sein.

TechMinds-Logo-IT-Personalberatung,-Logo-+-Subline

Wir unterstützen unsere Kunden dabei, Wachstum aund Effizienz zu steigern. Schneller, besser und nachhaltiger als irgendjemand anderes. Wir tun dies, indem wir sie mit hochqualifizierten Führungskräften und Professionals zusammenführen.

MENÜ

KANDIDATEN-APP

Selfster-App für Kandidaten

STANDORTE

HAUPTSITZ HAMBURG
Trostbrücke 1
20457 Hamburg
+49 40 228595-570

BÜRO MÜNCHEN
Schäfflerstr. 4
80333 München
+49 89 215367-160

BEWERTUNGEN

Google Bewertung
4.8
Basierend auf 20 Rezensionen
reviews-techminds-proven-wiwo-2021-200-1