Lead Developer: Aufgaben, Qualifikationen, Gehalt

Lead Developer JobprofilEin Lead Developer, auch Lead Entwickler, ist eine rein fachliche (nicht disziplinarische) Führungskraft und kümmert sich um den Erfolg seines Teams, in dem er es inspiriert und unterstützt, aber meist auch selbst noch Software entwickelt. Dazu braucht es neben ausgezeichnetem technischem Know-how auf Senior-Level viel Menschenkenntnis, intrinsische Motivation für diese Position und großes Verantwortungsbewusstsein. Erfahren Sie im folgenden Beitrag alles zu den Aufgaben, Qualifikationen und zum Gehalt eines Lead Developer.

Lead Developer: Definition & Key Facts

Hier erfahren Sie zusammengefasst alles zur Position des Lead Developer:

Definition – deutsch und englisch

Übersetzt man die Begriffe „lead“ und „developer“ ins Deutsche, dann kommt man der Erläuterung schon etwas näher: „to lead“ bedeutet etwas/jemanden führen/leiten und „developer“ heißt Entwickler – man kann Lead Developer also mit „führender oder leitender Entwickler“ übersetzen.

Eine ähnliche Position ist der Beruf des Team Lead, welcher jedoch zusätzlich disziplinarische Führungsverantwortung trägt und weniger operativ tätig ist

Was macht ein Lead Developer?

Auch mit der Unternehmenspraxis stimmt diese Übersetzung überein: Der Lead Developer ist ab einer gewissen Teamgröße ein wichtiges Element, damit das Entwicklerteam effizient und erfolgreich arbeitet. Er führt/leitet es, indem er es einerseits in seiner Arbeit unterstützt, motiviert und inspiriert und andererseits die Technologien und die Software-Architektur weiterentwickelt. Er ist die Schlüsselstelle zwischen seinem Entwicklerteam und dem Head of Development oder CTO.

Je nachdem, in welcher Branche bzw. welchem Bereich ein Lead Developer arbeitet, kümmert er sich um ein Team und die erfolgreiche Entwicklung von…

  • Software (Lead Software Developer)
  • Frontend (Lead Frontend Developer)
  • Backend (Lead Backend Developer)
  • Produkten (Product Development Lead)
  • Spezifischen Entwicklungssprachen, wie z.B. Java (Lead Java Developer)
  • Mobile Apps (Leading App/Mobile Developer)

Welche Aufgaben hat ein Lead Developer?

Zu den Hauptaufgaben des „leitenden Entwicklers“ gehören:

  • Technologisch vorangehen: Der Lead Entwickler geht technologisch voran, tritt Architekturentscheidungen, führt Code Reviews durch, übernimmt schwierige Software-Entwicklungs-Aufgaben und entwickelt Proof of Concepts (PoC) für neue Technologien und Lösungsansätze
  • Die fachliche Leitung seines Entwicklungsteams: In der Regel besteht ein solches Team aus 5-8 Teammitgliedern.
  • Mentoring von Teammitgliedern: Koordination, Motivation, Inspiration, Unterstützung des Teams
  • Zusammenarbeit mit dem Entwicklungsleiter des Unternehmens, um die technischen Anforderungen, Möglichkeiten und Ziele zu definieren, die mit dem Entwicklerteam umgesetzt werden. Zudem führt er Onboardings durch und coacht weniger erfahrene Entwickler.

Wo arbeitet ein Lead Developer?

Häufig ist die Abgrenzung zu anderen Jobprofilen nicht eindeutig bzw. Bezeichnungen werden manchmal synonym verwendet. Developer arbeiten in der IT-Branche, im technischen Bereich eines Unternehmens, z. B. in der Software-Entwicklung oder Frontend-Entwicklung. Lead Developer benötigt man aber auch in der Entwicklung von Produkten.

Was verdient ein Lead Developer?

Da die Position eines Lead Developers ist vergleichbar mit dem einer Software-Architekten oder sehr guten Senior Entwicklers. Grundsätzlich ist der Gehalt des Lead Developers höher als dasjenige von Software-Entwicklern. Ein Lead Developer verdient je nach Branche, Teamgröße, Berufserfahrung und Standort ca. 90.000 € brutto pro Jahr. Auch Gehälter von 100.000 € und mehr sind in Konzernen möglich.

Lead Developer Kurzübersicht

Die Aufgaben eines Lead Developer

Architektur und Implementierung: Ausgehend von den Anforderungen und Geschäftsabläufen der Stakeholder entwirft der Lead Entwickler skalierbare Systeme und Applikationen. Zudem unterstützt er die Implementierung als aktive Rolle im Umsetzungsteam. Er bringt innovative Technologien in Projekte ein, prüft Lösungskonzepte und sichert die Qualität (Code Reviews).

Fachliche Führung des Entwicklerteams: Der Lead Entwickler leitet, coacht und betreut sein Team aus Entwicklern, unterstützt aktiv im Tagesgeschäft bei der Durchführung komplexer technischer Projekte und fördert die die berufliche Entwicklung der Teammitglieder. Als erfahrener Entwickler identifiziert er technische Hindernisse, schlägt Lösungen vor und übernimmt komplexe Implementierungsaufgaben. Ein guter Lead Developer steht für sein Team ein und schützt es vor Überforderung.

Kommunikation mit der Entwicklungsleitung: Der Lead Developer ist für sein Team so etwas wie das Sprachrohr zum Management. Er berichtet beim Management über den Arbeitsfortschritt von Projekten und tauscht sich aus, um Team- und Projektziele zu definieren. Auch die Kommunikation mit dem Kunden gehört zum Teil zu seinen Aufgaben.

Übersicht über alle Prozesse und Arbeitsschritte: Da der Lead Developer die erste Ansprechperson bei Problemen ist, muss er immer einen guten Überblick über alle Arbeitsschritte und -prozesse haben. Er muss sich zudem um die Einhaltung von Fristen kümmern und ist für die Dokumentation der Arbeit verantwortlich.

Aufgaben Lead Developer

Qualifikation und Ausbildung – wie wird man Lead Developer?

Die Voraussetzungen für den Beruf des Lead Developer ist meist ein Studium der der Informatik, Wirtschaftsinformatik, eines anderen MINT-Fachs oder eine abgeschlossene technische Ausbildung. Hauptaugenmerk liegt allerdings auf einem fundierten Fachwissen, welches aktuell gehalten werden muss.

Im IT-Bereich sind das beispielsweise Programmiersprachen wie Java, C#.NET, Angular oder C++. Diese werden im Rahmen eines Informatikstudiums erworben. Beherrscht man sie perfekt und kann bereits Berufserfahrung in diesem Bereich nachweisen, ist nicht unbedingt ein Studium notwendig.

Fachwissen

Zur Fachkompetenz eines Lead Developers gehört ein sehr gutes technisches Know-how in den jeweils relevanten Technologien. Er ist nämlich die erste Anlaufstelle, wenn innerhalb seines Teams technische Fragen auftreten. Arbeitet der Lead Developer in der IT-Branche, muss er beispielsweise Programmiersprachen (z. B. Java) beherrschen, die neuesten Technologien und Methoden (z.B. Microservices und Cloud-Umgebungen) verstehen und fehlerfreie, skalierbare Codes schreiben können.

Lead Entwickler sollten auch mit Datenbanken und Cloud-Umgebungen (z.B. Azure oder AWS) arbeiten können sowie unterschiedliche Tools zur Code-Verwaltung, APIs und Cloud-Integration beherrschen.

Soft Skills

Ein Lead Developer muss neben diesen fachlichen Qualifikationen einige Soft Skills mitbringen. Die wichtigsten sind Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Durchsetzungsvermögen.

Der Developer-Trainer John Sonmez hebt die Wichtigkeit der intrinsischen Motivation für den Job als Lead Developer hervor. Da die Aufgaben des Lead Developer hohe Verantwortung gegenüber dem eigenen Team mit sich bringen, eignen sich nicht alle Personen mit bereits vorhandener fachlicher Kompetenz für diesen Job. Als Lead Developer muss man nicht nur für die eigenen Fehler geradestehen, sondern verantwortet auch die Fehler des eigenen Teams.

Diese Verantwortung kann sehr belastend sein, nicht wenige Lead Developer machen laut Sonmez im Laufe ihrer Karriere Erfahrung mit Burnouts. Deshalb gehört ebenso eine hohe Belastbarkeit zu den Soft Skills eines Lead Developer.

Anforderungen Lead Developer

Lead Developer: Gehalt

Im Durchschnitt verdient ein Lead Developer rund 90.000 € brutto pro Jahr. Das Gehalt hängt stark vom Verantwortungsbereich, der Unternehmensgröße, Berufserfahrung und vom Standort ab. In Konzernen sind auch Gehälter von über 100.000 € p.a. möglich.

Das verdient ein Lead Developer

Wie wird man Lead Developer?

Mit einem Studium in Informatik, Wirtschaftsinformatik oder MINT-Bereich, aber auch einer abgeschlossenen technischen Ausbildung und sehr gutem Fachwissen, hat man eine solide Grundlage. Zusätzlich ist mehrjährige relevante Berufserfahrung als operativer Entwickler erforderlich, um zum Lead Developer aufzusteigen. Ein wichtiger Faktor bei diesem Job ist die intrinsische Motivation – hohe Belastbarkeit und großes Verantwortungsbewusstsein sind unabdingbare Faktoren.

Um sich gegen Bewerber durchzusetzen, muss man über breit gefächertes technisches Know-how verfügen. Vor allem in der IT-Branche gibt es ständig Neuerungen, weshalb fachliche Fortbildungen vorausgesetzt werden.

Ihr Headhunter für den Lead Developer

Als Spezialist in der IT Personalvermittlung helfen wir Ihnen bei der Suche nach der passenden Führungskraft für Ihr Unternehmen. Mit unserem Executive-Search-Prozess und der jahrelangen Erfahrung in der Personalsuche für Entwickler findet TechMinds einen qualifizierten Lead Developer, der zu Ihrem Unternehmen passt und das Entwicklerteam zum Erfolg führen wird.

Bildquellen: © Akira Kaelyn – stock.adobe.com
Grafiken: Die Infografiken dürfen gerne verwendet und geteilt werden. Bitte nennen Sie als Quelle diesen Beitrag oder techminds.de

Florenz Klasen | TechMinds Personalberatung Team

AUTOR DES BEITRAGS

Florenz Klasen

Der gebürtige Hamburger, Florenz Klasen, studierte Wirtschaftsingenieurwesen in Hamburg und Birmingham. Zunächst arbeitete Herr Klasen im internationalen Tech-Konzern NXP und als IT-Unternehmer in einem App-Startup, wo er Teams zum Erfolg führte.

Herr Klasen ist bei TechMinds seit 2018 Ihr primärer Ansprechpartner für Ihre Personalsuche, ob Personalvermittlung von Führungskräften für IT & Tech oder die Fachkräftevermittlung. TechMinds ist die Tech & IT Personalvermittlung und spezialisierter Tech & IT Headhunter mit Boutique-Charakter.

TechMinds-Logo-IT-Personalberatung,-Logo-+-Subline

Wir unterstützen unsere Kunden dabei, Wachstum und Effizienz zu steigern. Schneller, besser und nachhaltiger als irgendjemand anderes. Wir tun dies, indem wir sie mit hochqualifizierten Führungskräften und Professionals zusammenführen.

MENÜ

KANDIDATEN-APP

Selfster-App für Kandidaten

STANDORTE

HAUPTSITZ HAMBURG
Neuer Wall 59
20354 Hamburg
+49 40 228595-570

BÜRO MÜNCHEN
Rosenstraße 7
80331 München
+49 89 215367-160

BEWERTUNGEN

Google Bewertung
4.9
Basierend auf 34 Rezensionen
siegel wirtschaftswoche