Teamleiter – Aufgaben, Qualifikationen, Gehalt

TeamleiterDer Teamleiter ist Teil des mittleren Managements und dafür zuständig, eine Gruppe an Fachkräften zum Erfolg zu führen. Somit sind Teamleiter in allen Bereichen tätig, einschließlich dem IT-Bereich. Die Aufgaben eines Teamleiters – oft auch als Team Lead oder Manager bezeichnet – sind überaus abwechslungsreich und anspruchsvoll. Je nach Unternehmensstruktur übernimmt ein Teamleiter die Verantwortung für ein oder mehrere Teams.

Im folgenden Beitrag erfahren Sie mehr über die Eigenschaften eines Teamleiters. Wir erklären, welche Aufgaben und Qualifikationen den Team Lead ausmachen und informieren Sie darüber, wie man in diese Position aufsteigt und welche Gehälter möglich sind.

Was ist ein Teamleiter? Bedeutung und Key Facts

In diesem Abschnitt geben wir einen Überblick über Aufgabenbereich und Berufsbild des Teamleiters im höherqualifizierten Umfeld (Wissensarbeiter). Je nach Unternehmensgröße, Branche und Vorerfahrung gibt es unter Umständen große Unterschiede hinsichtlich des Verantwortungsumfangs und der Gehälter.

Was macht ein Teamleiter?

Der Teamleiter steht einer Arbeitsgruppe vor oder ist für die Führung von mehreren Teams zuständig. Er ist oft schon bei der Bildung von Teams maßgeblich involviert und dient während des gesamten Prozesses als Schnittstelle zwischen den Fachkräften und dem oberen Management. Der Vorgesetzte eines Teamleiters ist oft ein Abteilungsleiter oder der Head of des jeweiligen Bereichs. Ein Head of IT ist beispielsweise für die IT-Infrastruktur verantwortlich.

Ein Team Lead kennt die jeweiligen Fähigkeiten der Fachkräfte genau und entscheidet so, welche Mitarbeiter gemeinsam an einem Projekt arbeiten sollen. Das macht den Manager zu einer entscheidenden Instanz auf dem Weg zum Erfolg; denn er trifft die Entscheidung nicht nur basierend auf Fachwissen, sondern auch dank seiner ausgeprägten Menschenkenntnis.

Nachdem er das Team mitgeformt hat, dient der Teamleiter der Gruppe als Ansprechperson bei methodischen Fragen, in Konfliktsituationen und bei Fragen zum Projektmanagement. Diskussionen innerhalb der Arbeitsgruppe werden vom Teamleiter geführt, zwischenmenschliche Probleme bei ihm angesprochen und gelöst.

Ein Teamleiter ist im Unternehmen ausgezeichnet vernetzt. Er kommuniziert mit Mitarbeitern sowie der Geschäftsleitung und ebnet den Weg für ein reibungsloses und produktives Miteinander.

Welche Qualifikationen sollte ein Teamleiter mitbringen?

Eine fachlich in Frage kommende Ausbildung (im höherqualifizierten Umfeld meistens ein Studium) sollte ein Teamleiter mitbringen. Welche Ausbildung das ist, hängt von der Branche und dem Bereich ab. Studiengänge wie Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik oder fachspezifische Studiengänge schaffen eine gute Basis für die Tätigkeit. Noch wichtiger ist die mehrjährige und erfolgreiche praktische Berufserfahrung in dem jeweiligen Umfeld, um die Verantwortung des Teamleiters übernehmen zu können.

Branchenunabhängig muss ein Manager dazu in der Lage sein, auf Augenhöhe mit den Teammitgliedern zu kommunizieren und deren fachliche sowie persönliche Probleme verstehen zu können. Dementsprechend liegt das Hauptaugenmerk auf der praktischen Erfahrung, den Führungsqualitäten und den Kommunikationsfähigkeiten eines Teamleiters.

Wie viel verdient ein Teamleiter?

Das Gehalt des Team Leads hängt stark von Branche, Unternehmensgröße und Verantwortungsbereich ab. Teamleiter im höherqualifizierten Umfeld dürfen mit einem durchschnittlichen Jahresbruttogehalt von etwa 65.000 bis 120.000 Euro rechnen. Hohe Gehälter werden meist gezahlt, wenn das Unternehmen als Konzern beispielsweise international operiert oder das zu führende Team und somit auch die Verantwortung sehr groß sind.

Teamleiter Rollenbeschreibung

Teamleiter vs. Manager – Worin liegt der Unterschied?

Der Teamleiter oder Team Lead wird manchmal als Manager bezeichnet. Das hängt stark vom Unternehmen und dessen Struktur bzw. Organisation ab.

Der Teamleiter steht einem Team vor, vielleicht auch mehreren. Es kann sein, dass der Team Lead ursprünglich selbst Teil des Teams war und sich dank guter Leistungen und ausgeprägter Führungskompetenzen zum Leiter entwickelt hat. Ein Team Lead inspiriert, motiviert und unterstützt die Fachkräfte bei deren Weiterentwicklung.

Der Manager kann selbst Team Lead sein oder er steht der gesamten Abteilung und damit mehreren Teams vor. Ein großes Unternehmen kann auch mehrere Abteilungen haben, die von einem oder mehreren Managern geleitet werden.

Der Grund, dass Teamleiter und Manager manchmal gleichbedeutend verwendet werden, rührt daher, dass ein Teamleiter einige Aufgabenbereiche hat, die auch den Manager betreffen (bspw. Organisation, Planung und Verwaltung). Er „managed“ ein Team zum Erfolg.

Was macht ein Teamleiter? Aufgaben eines Team Leads

Die Rollenbeschreibung des Teamleiters ist sehr vielseitig. Ein Teamleiter ist für die Führung eines Teams oder mehrerer Arbeitsgruppen verantwortlich. Meist ist er derjenige, der das Team zusammenstellt und darüber entscheidet, wer welchen Aufgaben nachgeht. Das bedeutet, dass er fachliches Know-how, Methodenkompetenz und Menschenkenntnis vereint, um zu entscheiden, wer für welche Tätigkeiten am besten geeignet ist bzw. wer am besten gemeinsam an einem Projekt arbeitet.

Delegieren

Ein Team Lead ist von Anfang an bei einem Projekt dabei. Er organisiert die dafür zuständigen Teammitglieder und delegiert Aufgaben. Der Teamleiter hat stets den Arbeitsaufwand sowie Projektfortschritt im Blick. Er ist dazu in der Lage, bei Bedarf Hilfe zu leisten und Prozesse anzupassen, sodass Mitarbeiter ihr Potenzial optimal ausschöpfen können.

Unterstützen

Teamleiter in allen Branchen haben die Aufgabe, die Teammitglieder zu unterstützen, sodass diese so ungehindert wie möglich an Projekten arbeiten können. Support leistet der Team Lead nicht nur durch seine fundierten Fachkenntnisse, sondern auch durch Auffassungsgabe, Methodenkompetenz und Empathie, denn er soll Ansprechpartner für fachliche, methodische und zwischenmenschliche Probleme sein. Auch ist er oft für die Aus- und Weiterbildung von neuen und bestehenden Fachkräften zuständig.

Kommunizieren

Auf dem Weg zum Ziel befinden sich viele Hindernisse, die den Fortschritt hemmen. Ein Teamleiter ist dafür verantwortlich, diese Stolpersteine für sein Team aus dem Weg zu räumen. Dies passiert hauptsächlich durch häufige und ehrliche Kommunikation. Der Team Lead vermittelt zwischen Teammitgliedern und löst Konflikte auf empathische Art und Weise, sodass sich alle Parteien auf ihre Aufgaben konzentrieren können.

Die wichtigsten Aufgaben des Teamleiters als Checkliste:

  • Abstimmung und Definition der Ziele für das entsprechende Team und Einbettung in die Unternehmensstrategie
  • Delegieren und Organisieren von Projekten und Arbeitsaufträgen
  • Leiten von Team- und Einzelgesprächen
  • Konfliktlösung innerhalb des Teams bzw. der Abteilung
  • Motivation der Mitarbeiter
  • Feedback geben
  • Aus- und Weiterbildung von Fachkräften
  • Vermittlung innerhalb des Teams, der Abteilung, des Unternehmens
  • Austausch mit der Führungsetage und mit Kunden

Moderne Mitarbeiterführung zeichnet sich häufig durch immer flacher werdende Hierarchien aus. Teamleiter können, je nach Gegebenheiten im Unternehmen, auch durch die Rolle eines Scrum Masters ersetzt werden. Scrum als agiles Projektmanagement verlangt nach einem „servant leader“, also einer dienenden Führungskraft – eine Rolle, die der Teamleiter übernehmen kann.

Teamleiter Aufgaben

Anforderungen an einen Teamleiter: Ausbildung & Qualifikation

Idealerweise besitzt ein Teamleiter operative Praxiserfahrung in dem jeweiligen Fachbereich seines Teams. Das kann nicht in jeder Branche und in allen Teams vorausgesetzt werden, aber ein Team Lead muss die Probleme seiner Mitarbeiter fachlich verstehen und bestenfalls gleich Lösungswege erkennen. Die Anforderungen an einen Manager hängen stark von Unternehmensgröße und Standort ab, in jedem Fall steht aber viel Verantwortung in der Rollenbeschreibung.

Fachkenntnisse

Egal, in welchem Bereich der Teamleiter tätig ist, er muss mindestens grundlegendes Fachwissen haben, um die Probleme seiner Teammitglieder verstehen zu können. Im Optimalfall bringt er mehrjährige fachliche Praxiserfahrung in dem jeweiligen Bereich mit. Kaufmännisches Verständnis bildet eine gute Basis für die Tätigkeit, ein fachlich relevantes Studium ist oftmals Voraussetzung. Akademische Grade sind aber nicht immer unabdingbar, auch Quereinsteiger mit viel praktischer Erfahrung können zu guten Team Leads werden.

Berufserfahrung

Durch ausgezeichnete Leistungen als Teammitglied empfiehlt sich eine Fachkraft für die Position als Team Lead. Die gesammelte Erfahrung und das Know-how sind entscheidend dafür, ob einer Person die leitende Rolle anvertraut wird.

Organisationstalent

Das Zuweisen von Aufgaben und die Überwachung des Projektfortschritts gehören zu den Hauptaufgaben des Teamleiters. Das verlangt nach Erfahrung im Projektmanagement und ausgeprägten organisatorischen Fähigkeiten.

Kommunikationsfähigkeiten

Der Teamleiter steht ständig in Kontakt mit seinen Mitarbeitern. Er sorgt für einen reibungslosen Austausch und konfliktfreie Kommunikation in der Arbeitsumgebung. Er kommuniziert auch mit Kunden und dem C-Level Management, sofern diese Aufgabe nicht ein eigener Abteilungsleiter übernimmt. Seine Kommunikationsfähigkeit hat der Teamleiter idealerweise mit diversen Weiterbildungsprogrammen kultiviert.

Soft Skills

Empathie, Gewissenhaftigkeit, Genauigkeit, Belastbarkeit, ausgezeichnete Englischkenntnisse, Fairness, Selbstbewusstsein

Voraussetzungen Gruppenleiter

Teamleiter – Gehalt

Gehälter von Teamleitern sind stark von der Branche abhängig. Die Unternehmensgröße und der Standort haben ebenfalls viel Einfluss auf die Bezahlung. Teamleiter, die viele Fachkräfte in großen Abteilungen leiten, verdienen mehr als der Gruppenleiter in einem regionalen Kleinunternehmen. Im Schnitt kann man als Teamleiter im höherqualifizierten Umfeld (Wissensarbeiter) mit einem Gehalt von 85.000 Euro brutto jährlich rechnen.

Spitzengehälter sind stark von der Erfahrung und dem Verantwortungsumfang abhängig. Mit viel Praxis und der Leitung eines großen Teams kann das Gehalt auch auf jährlich 120.000 Euro brutto oder mehr anwachsen.

Gehalt Teamleiter

Wie wird man Teamleiter?

Meist erfolgt der Aufstieg zum Teamleiter durch eine vorhergehende Tätigkeit als Fachkraft in der jeweiligen Branche. Eine fachlich relevante Ausbildung oder ein abgeschlossenes Studium wird von Unternehmen meist vorausgesetzt, aber auch Quereinsteiger können das nötige Wissen durch viel Praxis erwerben.

Durch wachsende Berufserfahrung empfiehlt man sich als Leiter des Teams, dem man ursprünglich vielleicht angehört hat. Dies geschah vielleicht im Zuge eines Projektes, in dem man Kompetenz und Führungsqualitäten unter Beweis stellen konnte. Fähigkeiten in den Bereichen Management, Leadership und Kommunikation können über Aus- und Fortbildungen erworben werden. Unternehmen bieten oft intern Schulungen an, um bestehende Mitarbeiter zu halten und weiterzubilden.

Ihr Headhunter für Teamleiter

TechMinds ist die Recruiting-Boutique für Tech & IT. Mit unserer KPI-getriebenen Multi-Channel-Suche in internen und externen Netzwerken, gepaart mit funktions- und industriespezifischem Fachwissen unserer Headhunter für Führungskräfte, finden wir den qualifiziertesten Teamleiter für die Branche. Sie profitieren neben ausgezeichneten Recruiting-Lösungen auch von unserer Talent & Leadership Advisory. Kontaktieren Sie uns für eine individuelle Beratung unserer Executive Search Headhunter.

Bildquellen: © Rido – stock.adobe.com
Grafiken: Die Infografiken dürfen gerne verwendet und geteilt werden. Bitte nennen Sie als Quelle diesen Beitrag oder techminds.de

Florenz Klasen | TechMinds Personalberatung Team

AUTOR DES BEITRAGS

Florenz Klasen

Der gebürtige Hamburger, Florenz Klasen, studierte Wirtschaftsingenieurwesen in Hamburg und Birmingham. Zunächst arbeitete Herr Klasen im Projektmanagement des internationalen Tech-Konzerns NXP und als IT-Unternehmer in einem App-Startup, wo er Teams zum Erfolg führte.

Die TechMinds Personalvermittlung ist aus dieser Leidenschaft entstanden: Großartige Teams für zukunftsweisende Tech & IT Projekte zusammenzuführen. Herr Klasen wird Ihr zentraler Ansprechpartner & Headhunter rund um Ihre Personalsuche sein.

TechMinds-Logo-IT-Personalberatung,-Logo-+-Subline

Wir unterstützen unsere Kunden dabei, Wachstum und Effizienz zu steigern. Schneller, besser und nachhaltiger als irgendjemand anderes. Wir tun dies, indem wir sie mit hochqualifizierten Führungskräften und Professionals zusammenführen.

MENÜ

KANDIDATEN-APP

Selfster-App für Kandidaten

STANDORTE

HAUPTSITZ HAMBURG
Trostbrücke 1
20457 Hamburg
+49 40 228595-570

BÜRO MÜNCHEN
Rosenstraße 7
80331 München
+49 89 215367-160

BEWERTUNGEN

Google Bewertung
4.8
Basierend auf 25 Rezensionen
reviews-techminds-proven-wiwo-2021-200-1