Abteilungsleiter: Aufgaben, Qualifikationen, Gehalt

Was ist ein Abteilungsleiter?

Ein Abteilungsleiter ist Führungskraft einer Abteilung und wichtige Schnittstelle zur Bereichsleitung oder direkt zur Geschäftsführung. In größeren Organisationen ist ein Abteilungsleiter für mehrere Teamleiter verantwortlich, in kleineren Organisationen führt er ein spezifisches Team selbst. Er sorgt für den reibungslosen Tätigkeitsablauf seines Fachbereichs sowie die Koordination mit anderen Abteilungen im Unternehmen. Je nach Organisationsstruktur fungiert er als strategisch-organisatorische oder auch fachliche Führungskraft. In jedem Fall ist er Ansprechpartner für seine Mitarbeiter. Alles, was Sie zu diesem Beruf wissen müssen, inklusive Gehalt und Aufgaben, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Key Facts & Profil: Abteilungsleiter ­

Hier haben wir die wichtigsten Informationen zum Beruf des Abteilungsleiters übersichtlich zusammengefasst:

Definition ­– Abteilungsleiter vs. Bereichsleiter

Ein Abteilungsleiter (oftmals auch „Head of…“ genannt) ist nicht gleichzusetzen mit einem Bereichsleiter: In größeren Unternehmen gibt es oft beide Rollen. Obwohl zwar beide Teil des Top-Management sind, ist in der Regel der Abteilungsleiter Führungskraft einer Organisationseinheit bzw. Abteilung, während der Bereichsleiter mehrere Abteilungen bzw. Abteilungsleiter verantwortet. Der Bereichsleiter wird oftmals auch als Director bezeichnet. Deswegen steht der Bereichsleiter (Director) in der Hierarchie eine Stufe über dem Abteilungsleiter (Head of).

Was macht ein Abteilungsleiter?

Ein Abteilungsleiter ist für die ihm anvertraute Abteilung verantwortlich, fungiert als Führungskraft, instruiert Mitarbeiter, entwickelt strategische Roadmaps und ist für einen reibungslosen Ablauf des Tagesgeschäfts zuständig. Als Schnittstelle zur nächsten Management-Ebene trägt er Verantwortung für seine Abteilung. Seine Aufgaben sind unter anderem die Ausarbeitung optimaler Arbeitsprozesse zur optimalen Erreichung der gesetzten Abteilungsziele.

Was muss ein Abteilungsleiter können?

Neben branchenspezifischem und abteilungsspezifischem Fachwissen benötigt jeder Abteilungsleiter zusätzliche allgemeine Kenntnisse in Betriebswirtschaft, EDV, Finanz- und Rechnungswesen sowie Rechtslehre. Soft Skills wie Führungs- und Sozialkompetenz sowie überzeugendes Auftreten sind ebenfalls essenziell. Zudem muss er mehrjährige Berufserfahrung und idealerweise ein relevantes abgeschlossenes Studium mitbringen.

Wie viel verdient man im Beruf Abteilungsleiter?

Abteilungsleiter-Positionen können sehr vielfältige fachspezifische Ausprägungen haben (z.B. Abteilungsleiter IT oder Abteilungsleiter Personal). Entsprechend vielfältig sind die Gehaltsniveaus. Zudem ist die Entlohnung abhängig von Faktoren wie Unternehmensgröße, -standort, Branche und Berufserfahrung. Ganz allgemein lässt sich sagen, dass ein Gehalt zwischen 75.000 bis 150.000 Euro brutto jährlich zu erwarten ist.

Jobbeschreibung eines Abteilungsleiters

Aufgaben: Abteilungsleiter

Als Führungskraft ist ein Abteilungsleiter sowohl für die personelle als auch für die fachlich-organisatorische Führung einer Abteilung zuständig – sein Ziel ist es, einen reibungslosen Ablauf zu garantieren. Zudem fällt die Koordination mit anderen Fachabteilungen, das Instruieren seiner Mitarbeiter und die strategische Führung der Abteilung in sein Aufgabengebiet. Er ist sowohl intern für seine Mitarbeiter Ansprechpartner als auch extern für Geschäftspartner und Kunden.

Abteilungsleiter oder Head of-Funktionen werden in verschiedenen Bereichen eines Unternehmens eingesetzt. Klassische Abteilungsleiter kümmern sich z.B. um Abteilungen wie IT, F&E, Finanzen, Personal. Sie tragen eine große Verantwortung, da sie als Schnittstelle nächsthöheren Management-Ebene Rechenschaft für sämtliche geschäftliche Entwicklungen ablegen müssen. So können sie auch für Projekt- oder Produktentwicklungen zuständig sein.

Die Aufgaben eines Abteilungsleiters variieren abhängig von der jeweiligen Abteilung erheblich. Im Allgemeinen ist ein Abteilungsleiter jedoch für folgende Aufgaben zuständig:

  • Ausarbeitung optimaler Arbeitsprozesse
  • Koordination von Arbeitsabläufen
  • Organisation und strategische Führung der Abteilung, Teamleiter und Mitarbeiter
  • Changemanagement und Digitale Transformation
  • Analyse, Erarbeitung und Entwicklung von Konzepten und Kampagnen
  • Betriebswirtschaftliche und kaufmännische Aufgaben
  • Wahrnehmung repräsentativer Aufgaben
  • Reporting an die Bereichsleitung oder Geschäftsführung
  • Unterstützung anderer Abteilungen
  • Sicherstellung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen
  • Qualitätsmanagement und Produktentwicklung
  • Interner und externer Ansprechpartner
  • Mitarbeitereinsatzplanung
Was macht ein Abteilungsleiter?

Was muss ein Abteilungsleiter können? Ausbildung & Qualifikationen

Für den Beruf des Abteilungsleiters ist eine Kombination aus fachlicher und persönlicher Kompetenz gefragt. Einerseits sollte ein solides Fachwissen bzw. Berufserfahrung in dem jeweiligen Fachbereich vorhanden sein, andererseits stark ausgeprägte methodische und kommunikative Fähigkeiten.  Betriebswissenschaftliche Kenntnisse, kaufmännisches Grundwissen und eine abgeschlossene Ausbildung in dem jeweiligen Fachbereich sind notwendig. In den meisten Unternehmen ist ein relevantes abgeschlossenes Studium vorteilhaft. Erst mit mehreren Jahren Berufserfahrung in einer operativen Tätigkeit und als Teamleiter mit Führungsverantwortung kann diese Position ausgeübt werden.

Ganz allgemein sollte ein Abteilungsleiter Kenntnisse in Betriebswirtschaft, EDV, Finanz- und Rechnungswesen sowie Rechtslehre mitbringen. Eine hohe Führungs- und Sozialkompetenz, Durchsetzungsvermögen und Organisationsgeschick müssen ebenfalls vorhanden sein.

Spezifische Qualifikationen hängen stark von dem verantworteten Bereich, dem Unternehmen und der Branche ab. Im Allgemeinen kommt es auf folgende Qualifikationen an:

  • Fachspezifische Qualifikation und Praxiserfahrung
  • Gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • Mehrjährige, fundierte Branchenkenntnisse
  • Fachliche/disziplinarische Führungserfahrung
  • Fachkenntnisse in Finanz- und Rechnungswesen sowie Rechtslehre
  • Gute EDV- und MS-Office-Kenntnisse
  • Ausgeprägtes Organisationsvermögen
  • Methodisch-strategische Fähigkeiten
  • Hohe Kundenorientierung
  • Führungs- und Sozialkompetenz
  • Überzeugendes und sicheres Auftreten
  • Konfliktfähigkeit und Belastbarkeit

Für den Beruf des Abteilungsleiters ist eine stetige Weiterbildung wichtig: ob auf persönlicher Ebene, um kompetentes Führungsverhalten und gute Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern oder auf fachlicher Ebene in fachspezifischen Themen oder Bereichen wie Betriebswirtschaft und Controlling. Zunehmend wichtig werden auch Weiterbildungen, die im Bereich der Digitalen Transformation, Digitalisierung und Changemanagement unterstützen.

Was muss ein Abteilungsleiter können?

Wie viel verdient ein Abteilungsleiter?

Abteilungsleiter-Positionen können sehr vielfältige fachspezifische Ausprägungen haben (z.B. Abteilungsleiter IT oder Abteilungsleiter Personal). Entsprechend vielfältig sind die Gehaltsniveaus. Zudem ist die Entlohnung abhängig von Faktoren wie Unternehmensgröße, -standort, Branche und Berufserfahrung. Ganz allgemein lässt sich sagen, dass ein Gehalt zwischen 75.000 bis 150.000 Euro brutto jährlich zu erwarten ist.

Wieviel verdient ein Abteilungsleiter?

Beruf: Abteilungsleiter – wie kommt man zu dieser Position?

Um als Abteilungsleiter arbeiten zu können, werden mehrjährige relevante Berufserfahrung, Führungserfahrung und fundierte Kenntnisse der jeweiligen Branche vorausgesetzt. Der klassische Entwicklungspfad startet bei einer fachlichen Position als Junior/Trainee, entwickelt sich über die Senior-Position und den Teamleiter bis hin zum Abteilungsleiter. Ein abgeschlossenes Studium oder z.T. auch eine Ausbildung im jeweils relevanten Fachbereich wird in den meisten Unternehmen ebenfalls verlangt.

Ihr Headhunter für Abteilungsleiter

Sie sind auf der Suche nach einem qualifizierten und persönlich passenden Abteilungsleiter für Ihr Unternehmen? Dank unserer effizienten Recruiting-Prozesse findet TechMinds als Headhunter für Führungskräfte einen Abteilungsleiter, der zu Ihrem Unternehmen passt.

Bildquellen: © Anna Kosolapova – stock.adobe.com
Grafiken: Die Infografiken dürfen gerne verwendet und geteilt werden. Bitte nennen Sie als Quelle diesen Beitrag oder techminds.de

Florenz Klasen | TechMinds Personalberatung Team

AUTOR DES BEITRAGS

Florenz Klasen

Der gebürtige Hamburger, Florenz Klasen, studierte Wirtschaftsingenieurwesen in Hamburg und Birmingham. Zunächst arbeitete Herr Klasen im Projektmanagement des internationalen Tech-Konzerns NXP und als IT-Unternehmer in einem App-Startup, wo er Teams zum Erfolg führte.

Die TechMinds Personalvermittlung ist aus dieser Leidenschaft entstanden: Großartige Teams für zukunftsweisende Tech & IT Projekte zusammenzuführen. Herr Klasen wird Ihr zentraler Ansprechpartner & Headhunter rund um Ihre Personalsuche sein.

TechMinds-Logo-IT-Personalberatung,-Logo-+-Subline

Wir unterstützen unsere Kunden dabei, Wachstum und Effizienz zu steigern. Schneller, besser und nachhaltiger als irgendjemand anderes. Wir tun dies, indem wir sie mit hochqualifizierten Führungskräften und Professionals zusammenführen.

MENÜ

KANDIDATEN-APP

Selfster-App für Kandidaten

STANDORTE

HAUPTSITZ HAMBURG
Trostbrücke 1
20457 Hamburg
+49 40 228595-570

BÜRO MÜNCHEN
Rosenstraße 7
80331 München
+49 89 215367-160

BEWERTUNGEN

Google Bewertung
4.9
Basierend auf 29 Rezensionen
siegel wirtschaftswoche