IT-Spezialist – Aufgaben, Qualifikationen, Gehalt

IT-SpezialistEin IT-Spezialist fungiert als Schnittstelle zwischen Betrieben und Organisationen und kümmert sich um die technische Infrastruktur. Er ist spezialisiert auf die Hard- und Software und ist für die Überwachung, Implementierung und Wartung von IT-Systemen verantwortlich. Abhängig von der Größe und Spezifizierung des Unternehmens arbeiten IT-Experten in unterschiedlichen Bereichen wie Administration oder Entwicklung.

Erhalten Sie in diesem Beitrag Informationen über Aufgaben, Qualifikationen und Gehalt eines IT-Spezialisten und welche Voraussetzungen diese Spezialisten-Position erfordert.

IT-Spezialist – Bedeutung & Key Facts

Im Folgenden erhalten Sie einen ersten Überblick über Definition und Berufsbild des IT-Spezialisten.

Was machen IT-Spezialisten?

„IT-Spezialist“ ist eine generische Berufsbezeichnung, die meistens in folgender Job-Bezeichnung konkretisiert wird: „IT-Spezialist (m/w/d für [Thema]“. Meistens ist diese Bezeichnung im Bereich der IT-Infrastruktur und Systemadministration anzutreffen, teilweise auch in der Softwareentwicklung oder IT-Beratung. Daher kann der Aufgabenbereich des IT-Spezialisten nur schwer allgemeingültig eingegrenzt werden.

Welche Qualifikationen sollte ein IT-Spezialist mitbringen?

Im Bereich Infrastruktur: In den meisten Fällen wird für die Position des IT-Spezialisten eine Ausbildung als Fachinformatiker, IT-Systemkaufmann oder eine vergleichbare Ausbildung inklusive entsprechender Berufserfahrung vorausgesetzt, Spezialkenntnisse oder Zertifikate in der gesuchten Spezialisierung sind von großem Vorteil.

In der Softwareentwicklung: Falls die Position des IT-Spezialisten die methodische Weiterentwicklung von Software-Lösungen und die Softwareentwicklung umfasst, werden neben der Berufserfahrung ein Studium im MINT-Bereich vorausgesetzt.

Wie viel verdient ein IT-Spezialist?

Das Bruttogehalt eines IT-Experten reicht in der Regel von 40.000 bis 90.000 Euro im Jahr. Aufgrund der vielfältigen Ausprägungen dieser Position, kann diese Range nur einen Richtwert darstellen. Die Gehaltshöhe wird beeinflusst von

  1. dem Spezialisierungsgebiet des IT-Spezialisten
  2. der Größe des Unternehmens,
  3. dem Unternehmensfokus und der Branche,
  4. dem Erfahrungslevel und Spezifikationen des IT-Experten,
  5. Ausbildungshintergrund / Zertifizierungen.
IT-Spezialist Kurzüberblick

Was machen IT-Spezialisten? Berufsfelder und Aufgaben

Der Begriff „IT-Experte“ oder „IT-Spezialist“ ist die generische Umschreibung, die in der Regel um eine weitere Spezialisierung ergänzt wird. Aus diesem Grund ist es schwierig zu definieren, welche Berufe genau in die Liste der IT-Spezialisten mit aufgenommen werden können. Am häufigsten ist sicherlich die Spezialisierung als IT-Spezialist im Bereich der IT-Infrastruktur anzutreffen.

Vom Systemadministrator über den IT-Consultant bis zum Softwareentwickler – der Einsatz von IT-Experten kommt immer auf die Ausrichtung und Struktur des jeweiligen Unternehmens an. Folgende Bereiche zählen zu möglichen Einsatzgebieten eines IT-Spezialisten, wobei einige Überschneidungen im Berufsbild vorkommen können:

IT Spezialisten im Bereich der Administration

Zu den Aufgaben des Systemadministrators gehören der Betrieb und die Weiterentwicklung der IT-Infrastruktur des Unternehmens oder der Organisation. Neben Planung, Installation und Konfigurierung lokaler und cloudbasierter Systeme ist er zusätzlich für die Sicherheit und Überwachung zuständig.

Zum Bereich des Administrators gehören Netzwerkadministratoren, Systemadministratoren, Webadministratoren sowie Datenbankadministratoren. Je nachdem, in welchem Bereich der IT-Spezialist eingesetzt wird, kümmert er sich z.B. um die Verwaltung und Wartung der Datenbanken oder um den mobilen Support der Endgeräte.

IT-Spezialist im Bereich der Entwicklung

In der IT hat die Softwareentwicklung in den letzten Jahren immer mehr an Stellenwert gewonnen. Developer entwickeln, konzipieren oder testen verschiedenste IT-Systeme, Softwarekomponenten oder Applikationen. Zum großen Themenbereich der IT-Entwicklung gehören darüber hinaus folgende Spezialisierungen dazu:

  1. Engineering / Development: Software-Entwickler kümmern sich um Front End und Back End von Softwares, Websites und Co. sowie um die Interface-Logik im Hintergrund. Aus dieser Sparte heraus entwickelten sich auch die Berufe des Webdesigner, Webentwickler und Mobileentwickler. Der UX-Designer fokussiert sich auf das Nutzungserlebnis der User und nimmt Researchs vor.
  2. Software-Architektur: Der Begriff Software-Entwickler an sich ist ebenfalls breit gefächert – so hört man auch oft von Software-Architekten. Sie beschäftigen sich neben der Entwicklung primär mit der Koordination innerhalb der Organisation.
  3. Qualitätssicherung / Quality Insurance: IT-Experten im Bereich der Qualitätssicherung testen Entwicklungen oder neue Softwareprodukte, um Sicherheit, Qualität und Stabilität gewährleisten zu können. Wichtige Stichwörter sind hier: Testautomatisierung und ISTQB.
  4. App-Entwicklung: Ein App Developer kümmert sich um die Entwicklung und Programmierung von Apps, um sie auf mobilen Endgeräten verwenden zu können, Stichwort iOS oder Android.
  5. Hardware-Entwicklung: Als Hardwareentwickler ist man für die Neu- oder Weiterentwicklung von Geräten zuständig: Ob Modems oder Computerteile – die Hardware steht für die technische Ausrüstung.
  6. Innovations-Entwicklung: Robotik, Mechatronik, KI-Technik (Künstliche Intelligenz), Machine Learning oder Data Science: Ein großer Bestandteil der IT umfasst die technische Zukunftsentwicklung. Nach dieser Spezialisierung wird in den letzten Jahren vermehrt und verstärkt nachgefragt und sie gewinnt immer mehr an Bedeutung.

IT-Spezialist für IT-Projekt-Koordination

IT Project Coordinator oder auch IT-Projekt- sowie Produktmanager überwachen und steuern die Verläufe von IT-Projekten. Sie arbeiten mit zahlreichen Spezialisten aus den verschiedensten Bereichen, so auch mit IT-Experten aus dem Entwicklungssektor, zusammen. Zusätzlich sorgen sie für reibungslose Abläufe und übernehmen die Kommunikation zum Kunden oder Unternehmen.

IT-Spezialist in der Beratung

IT-Berater oder IT-Consultant sind die Bezeichnungen für IT-Experten, die Unternehmen bei der Einführung oder Weiterentwicklung von IT-Systemen beraten. Systemanalytiker sind öfters externe Fachberater und entwerfen Pläne für individuelle Hard- und Software-Systeme, welche sie an die Unternehmen weitergeben.

IT Spezialist im Technischer Support

Ein IT-Spezialist im Technical Support oder Kunden-Support überwacht Computersysteme und Netzwerke eines Unternehmens und bietet technische Hilfe für Mitarbeiter oder Kunden an.

IT Experte Einsatzgebiete

Anforderungen an einen IT-Spezialisten: Qualifikationen, Ausbildung & Zertifikate

Ein allgemeiner IT-Experte ist Generalist und wird in seinem Schwerpunkt zum Spezialisten. IT-Spezialisten sind nicht immer auf ein Thema fokussiert, sondern bringen Erfahrungen in den verschiedensten Bereichen der IT mit und arbeiten sich ständig in neue Fachgebiete ein.

Qualifikationen

Zusammenfassend lassen sich die Qualifikationen aufgrund der vielfältigen Ausprägungen dieses Jobs schwer eingrenzen, folgende Punkte sollten für den Beruf im IT-Sektor allerdings in den meisten Fällen mitgebracht werden:

  • Eine umfassende Vertrautheit mit IT-Prozessen und eine große Leidenschaft zur Vertiefung des technologischen Wissens
  • Perfekter Umgang mit Hard- und Software
  • Starke analytische Fähigkeiten und die Bedienung verschiedener Betriebssysteme wie Windows, macOS, Linux etc.
  • Die Beherrschung einiger Programmiersprachen wie beispielsweise Java, Python oder C#
  • Sonstige Fähigkeiten: Teamgeist, Kommunikationstalent und Problemlöser
IT-Spezialist Anforderungen

Ausbildung zum IT-Experten

Die Ausbildung zum IT-Experten kann auf dem „klassischen Weg“ über ein abgeschlossenes Studium im MINT– bzw. Informatik-Bereich (IT-Spezialist in der Softwareentwicklung) oder über eine Ausbildung zum Fachinformatiker erfolgen.

Der Beruf des IT-Spezialisten ist so weit gefächert, dass auch Quereinsteiger mit einschlägiger Berufspraxis große Chancen auf einen sicheren Beruf haben und keine Seltenheit sind.

Zertifikate

Da das Berufsfeld IT immer wieder neue Spezialisierungen mit sich bringt, können Weiterbildungen und Zertifikate sehr hilfreich sein. Im Infrastrukturbereich sind Zertifikate in folgenden Bereichen beliebt: ITIL, Cloud-Zertifikate (z.B. mit AWS) oder auch Cisco-Zertifikate (CCNA).

IT-Spezialist – Gehalt

Aufgrund der schwierigen Eingrenzung des IT-Experten und der vielen unterschiedlichen Spezialisierungen ist es nicht möglich, genaue Gehälter für diesen Beruf pauschal festzulegen. Welches Gehalt ein IT-Spezialist bekommen kann, hängt hauptsächlich von vier Faktoren ab:

  1. Bereich der Spezialisierung (z.B. Infrastruktur oder Entwicklung)
  2. Größe des Unternehmens
  3. Unternehmensfokus und Branche (Produktentwicklung, Finanzsektor etc.)
  4. Erfahrungslevel und Spezifikationen des IT-Experten
  5. Ausbildungshintergrund / Zertifizierungen

Abhängig von diesen Faktoren liegen die Gehälter für diesen Beruf in etwa bei 40.000 bis 90.000 Euro brutto im Jahr.

IT-Experte Gehalt

Wie wird man IT-Spezialist?

IT-Experten werden heutzutage dringender gesucht als jemals zuvor. Der Wandel in der Technologie und der Weg zur Digitalisierung benötigt Spezialisten und technische Fachkräfte. Ob durch ein abgeschlossenes Studium, als Lehrberuf oder als Quereinsteiger – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um im IT-Bereich arbeiten zu können.

Wichtig ist allerdings das richtige Fachwissen, der Erwerb von Praxiserfahrung und die Bereitschaft, im schnelllebigen Zeitalter der innovativen Technologie das fachliche Wissen fortgehend zu erweitern.

Ihr Headhunter für IT-Spezialisten

Als IT-Personalberatung garantieren wir Ihnen mit durchdachter Methodik und zielgerichteter Multi-Channel-Suche sowohl Schnelligkeit als auch hohe Qualität im Recruiting-Prozess. Darüber hinaus profitieren Sie von unserem kontinuierlich entwickelten Netzwerk aus einer Vielzahl von IT-Experten und IT-Spezialisten. Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich individuell von unseren Tech- & IT-Headhunting-Experten beraten.

Bildquellen: © Gorodenkoff – stock.adobe.com
Grafiken: Die Infografiken dürfen gerne verwendet und geteilt werden. Bitte nennen Sie als Quelle diesen Beitrag oder techminds.de

Florenz Klasen | TechMinds Personalberatung Team

AUTOR DES BEITRAGS

Florenz Klasen

Der gebürtige Hamburger, Florenz Klasen, studierte Wirtschaftsingenieurwesen in Hamburg und Birmingham. Zunächst arbeitete Herr Klasen im Projektmanagement des internationalen Tech-Konzerns NXP und als IT-Unternehmer in einem App-Startup, wo er Teams zum Erfolg führte. 

Die TechMinds Personalvermittlung ist aus dieser Leidenschaft entstanden: Großartige Teams für zukunftsweisende Tech & IT Projekte zusammenzuführen. Herr Klasen wird Ihr zentraler Ansprechpartner & Headhunter rund um Ihre Personalsuche sein.

TechMinds-Logo-IT-Personalberatung,-Logo-+-Subline

Wir unterstützen unsere Kunden dabei, Wachstum aund Effizienz zu steigern. Schneller, besser und nachhaltiger als irgendjemand anderes. Wir tun dies, indem wir sie mit hochqualifizierten Führungskräften und Professionals zusammenführen.

MENÜ

KANDIDATEN-APP

Selfster-App für Kandidaten

STANDORTE

HAUPTSITZ HAMBURG
Trostbrücke 1
20457 Hamburg
+49 40 228595-570

BÜRO MÜNCHEN
Schäfflerstr. 4
80333 München
+49 89 215367-160

BEWERTUNGEN

Google Bewertung
4.8
Basierend auf 21 Rezensionen
reviews-techminds-proven-wiwo-2021-200-1