Wie Sie eine positive Candidate Experience schaffen.

Candidate Experience | TechMinds Personalberatung

Um für begehrte Tech & IT Mitarbeiter als Arbeitgeber überhaupt interessant zu sein, muss sich ein Unternehmen heute erheblich mehr Mühe geben als früher. Dazu gehören positive Bewerbungserlebnisse, kurz Candidate Experience. Sie erfasst und bewertet die Erfahrungen des Recruitingprozesses aus Bewerbersicht. Von der Stellenbeschreibung auf der Website des Unternehmens über das Vorstellungsgespräch bis hin zur Einarbeitung. Das persönliche Vorstellungsgespräch bildet dabei ein Schlüsselmoment der Erfahrung. Gemeinsam mit dem Employer Branding ist das Thema Candidate Experience in vielen HR-Abteilungen momentan im Trend. Dies sind Reaktionen auf einen Wandel der Machtverhältnisse im Arbeitsmarkt zugunsten der Arbeitnehmer. Wir begrüßen diesen Ansatz, weil er einen zeitgemäßen Umgang mit Kandidaten auf Augenhöhe fördert.

Effekte der positiven/negativen Candidate Experience

Der naheliegendste Effekt einer gelungenen Candidate Experience ist die höhere Wahrscheinlichkeit, neue Mitarbeiter für das eigene Unternehmen begeistern zu können. Die positiven Effekte reichen jedoch weit über den einzelnen Bewerber hinaus. Es ist z.B. erwiesen, dass Kandidaten ihren Familien, Freunden und Bekannten von den Erfahrungen eines Bewerbungsprozesses berichten oder diese auf entsprechenden Portalen wie Kununu bewerten.

Unserer Erfahrung nach sind folgende Erlebnisse besonders negativ für Kandidaten: Abmachungen und Terminzusagen z.B. für Rückmeldungen seitens des Arbeitgebers werden nicht eingehalten; der Kandidat fühlt sich nicht persönlich wahrgenommen und wertgeschätzt (z.B. durch standardisierte Mails oder wechselnde Ansprechpartner); ein zäher und langwieriger Bewerbungsprozess zeugt einerseits nicht von großem Interesse an dem Kandidaten und lässt den Kandidaten andererseits Rückschlüsse auf eine geringe Agilität des gesamten Unternehmens ziehen. Eine durchgängig negative Candidate Experience wirkt sich früher oder später negativ auf die Arbeitgebermarke, das Image und letztlich das Unternehmensergebnis aus.

Wie schaffen Sie eine positive Candidate Experience?

Nicht alle Punkte der Candidate Experience sind steuerbar. Dennoch gibt es einige wichtige Faktoren, auf die Sie als Arbeitgeber Einfluss haben. Es reicht nicht aus, sich vom Stellenmarkt bis hin zum Vertragsabschluss von seiner besten Seite zu präsentieren. Das Erschaffen einer positiven Candidate Experience ist ein komplexer Vorgang.

Ein Recruiting-Prozess besteht aus einzelnen Schritten und aus verschiedenen Kontaktpunkten zwischen dem Kandidaten und dem Unternehmen. Um eine positive Candidate Experience zu schaffen, ist es wichtig, die Perspektive zu wechseln und sich in den Bewerber hineinzuversetzen. Es gilt zu klären, welche Kontaktpunkte ein Kandidat mit Ihrem Unternehmen hat, was ihm wichtig ist und wo es zu Schwierigkeiten kommen kann.

Dabei ist es ganz gleich, ob das Unternehmen den Bewerbungsprozess durch eine interne Recruiting-Abteilung verwirklicht oder einen externen Personaldienstleister wie die TechMinds GmbH einsetzt, um den passenden Kandidaten zu finden. Die Ziele bleiben dabei immer gleich: eine möglichst geringe Abbruchquote der Bewerbung, eine emotionale Bindung des Bewerbers und einen positiven Ruf des Unternehmens.

Webseite / Karriereseite

Der erste Kontaktpunkt zwischen dem Kandidaten und Ihrem Unternehmen ist für gewöhnlich die Webseite bzw. Karriereseite Ihres Unternehmens. Daher ist es wichtig, diese attraktiv, gut strukturiert und informativ zu gestalten. Alle wichtigen Punkte sollten kurz und eindeutig dargestellt werden und Sie sollten dem Kandidaten ein Gefühl von Transparenz vermitteln. Es ist sehr empfehlenswert, den Bewerbungskandidaten zu diesem Zeitpunkt bereits die Möglichkeit zu geben, sich bei Fragen an einen Ansprechpartner Ihres Unternehmens wenden zu können. Dadurch wird Vertrauen zwischen Ihnen und den Bewerbern aufgebaut.

Bewerbungs- und Auswahlprozess

Um eine positive Candidate Experience zu schaffen, ist es ratsam, dass Sie die richtigen Bewerbungskanäle anbieten, sodass eine Bewerbung in maximal 15 Minuten abgeschlossen werden kann. Ein langwieriger Bewerbungsprozess kann schnell zur Frustration des Kandidaten führen. Viele Kandidaten schätzen die unkomplizierte und schnelle Bewerbung über einen Headhunter, weil sich dadurch der Bewerbungsprozess oftmals beschleunigt.

Schnelligkeit gilt insbesondere auch für den Auswahlprozess. Dieser sollte von der Bewerbung bis zum Angebot maximal 4-6 Wochen betragen, da sich die Candidate Experience anschließend in der Regel deutlich verschlechtert. Im Falle, dass sich der Auswahlprozess doch über einen längeren Zeitraum erstreckt, sollten Sie den Kandidaten regelmäßig informieren.

Absagemail

Sollten Sie sich gegen einen Kandidaten entscheiden, ist es sehr wichtig, dem Kandidaten angemessen abzusagen. Dabei sollten Sie dem Kandidaten mit dem Absageschreiben vermitteln, dass er nicht nur einer von vielen Bewerbern war. Bei der Zusammenarbeit mit einem Headhunter sollten Sie einem Kandidaten nach dem Interview – ob telefonisch oder persönlich – selbst und nicht über den Headhunter absagen. Damit signalisieren Sie Wertschätzung und stärken Ihre Arbeitgebermarke.

Onboarding

Wenn Ihr Unternehmen einen neuen Mitarbeiter eingestellt hat, können zwischen Zusage und tatsächlichem Arbeitsbeginn durch längere Kündigungsfristen mehrere Monate liegen. In dieser Zeit ist es wichtig, dass Sie regelmäßigen Kontakt mit dem neuen Mitarbeiter pflegen und ihm z.B. eine Vorbereitungsmail zum Ablauf des ersten Tags oder zu aktuellen Themen schicken. Der Kandidat sollte direkt das Gefühl bekommen, erwartet zu werden und in dieser Zeit nicht vergessen worden zu sein.

Zusammenfassung

Das Schaffen einer positiven Candidate Experience ist kein einfacher, sondern ein langwieriger Prozess, dem Sie jedoch viel Beachtung schenken sollten, um Ihre Arbeitgebermarke zu stärken. Im Kern geht es dabei meist um Themen wie Schnelligkeit, Verlässlichkeit, Agilität und Wertschätzung.

TechMinds verbessert die Candidate Experience

Wenn Sie mit TechMinds als Personalberatung zusammenarbeiten, kann sich dies positiv auf Ihre Candidate Experience auswirken. Indem wir dem Kandidaten als Sparringpartner von der Ansprache bis hin zum Interview und darüber hinaus zur Seite stehen, fühlt er sich zu jedem Zeitpunkt gut betreut und wertgeschätzt. Wir können seine Rückfragen schnell beantworten, während Sie Ihre Ressourcen schonen.

Uns ist es wichtig, dem Kandidaten eine positive Erfahrung und authentische Einblicke in Ihre Unternehmenskultur zu vermitteln. Aufgrund unseres methodischen und zugleich sehr persönlichen und agilen Vorgehens können wir mit internen HR-Abteilungen bei zeitaufwändigen Recruiting-Projekten optimal kooperieren. Wir legen Wert darauf, dass der Kandidat – ob mit Zusage oder Absage – anschließend einen positiven Eindruck von Ihrem Unternehmen hat. Letztlich geht es aber nicht ganz ohne Sie. Nur indem Sie gemeinsam mit Ihrem Headhunting-Partner eine positive Candidate Experience ermöglichen, begeistern Sie Kandidaten für Ihr Unternehmen. Und steigern Ihr Unternehmensimage.

oder zu Recruiting Service >

Lernen Sie unsere Leistungen und unsere Philosophie kennen!

Autorin des Beitrags
Nadine Wiegner

+49 40 228595-570
kontakt@techminds.de

BÜRO HAMBURG-ALTSTADT
Ballindamm 3 | 20095 Hamburg

MANAGING PARTNER
Florenz Klasen

Erfahrungen & Bewertungen zu TechMinds GmbH

© Copyright    |   TechMinds GmbH   |   All Rights Reserved.